Von drauß vom Walde komm ich her…

… ich muss Euch sagen es weihnachtet sehr.
All überall auf den Tannenspitzen
Sah ich goldene Lichtlein sitzen…

Wer von uns erinnert sich nicht an das berühmte Gedicht „Knecht Ruprecht“ von Theodor Storm, das man alle Jahre wieder vor der ganzen Klasse zum Besten geben durfte. Aber wie ist das eigentlich mit der Fülle an Figuren, die unsere adventlichen Bräuche bestimmen und wie wurde überhaupt aus Nikolaus der Weihnachtsmann?

Ursprünglich war der 6. Dezember ein Gedenktag an den Heiligen Nikolaus von Myra. Als Schutzpatron von Schülern und Kindern stieg der Bischof aus dem 4. Jahrhundert schließlich zum historischen Vorbild für den „Weihnachts-Nikolaus“ auf. Da die Protestanten die Heiligen-Verehrung allerdings ablehnten, wurde er im weiteren geschichtlichen Verlauf kurzerhand vom Christkind abgelöst und die Bescherung auf den 24.12. verlegt…

Die Rechnung wurde aber ohne die Kinder gemacht, die natürlich alle lieber einmal mehr beschenkt werden. So blieb der Brauch dessen ungeachtet bestehen und in modernen Geschichten und Liedern entwickelte sich sogar noch mehr Christkind-Konkurrenz: Auf Bildern des alten weißbärtigen Heiligen basierend entstanden unter anderem Santa Claus, Sinterklaas und der Weihnachtsmann.
Und so besucht Nikolaus auch noch heute mit seinem grimmigen Knecht Ruprecht alljährlich zahlreiche Haushalte, liest aus seinem Goldenen Buch und plaudert die geglaubt geheimsten peinlichen Kindergeheimnisse vor der gesamten Familie aus…

Gemeinsam haben alle Weihnachtsfiguren in mindestens jenen Ländern dieser Welt, in denen es Coca-Cola-Werbung gibt, einen Mann mit dickem Bauch und rot-weißer Mütze, der ich heute zur Feier des Tages mit nikolausigen Spekulatius-Cupcakes die Ehre erweise…

Spekulatius-Cupcakes
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
36 kleine Cupcakes 20 Minuten
Kochzeit Wartezeit
20 Minuten 1/2 Stunde
Portionen Vorbereitung
36 kleine Cupcakes 20 Minuten
Kochzeit Wartezeit
20 Minuten 1/2 Stunde
Spekulatius-Cupcakes
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
36 kleine Cupcakes 20 Minuten
Kochzeit Wartezeit
20 Minuten 1/2 Stunde
Portionen Vorbereitung
36 kleine Cupcakes 20 Minuten
Kochzeit Wartezeit
20 Minuten 1/2 Stunde
Zutaten
Teig
  • 150 g Gewürzspekulatius zerbröselt
  • 150 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Nelkenpulver
  • 2 EL Kakaopulver
  • 100 g Zucker
  • 150 ml Buttermilch
  • 100 ml Kinderpunsch oder Glühwein
  • 80 g Butter zimmerwarm
  • 2 Eier
Frosting
  • 120 g Butter
  • 120 g Kokosfett oder anderes reines Pflanzenfett
  • 500 g Puderzucker
  • Milch
  • rote Lebensmittelfarbe
Portionen: kleine Cupcakes
Anleitungen
Muffins
  1. Ofen auf 160°C vorheizen. Für den Teig in einer Schüssel Spekulatius, Mehl, Backpulver, Natron, Zimt, Kakao und Nelke vermischen.
  2. In einer zweiten Schüssel die Eier mit Zucker und Butter aufschlagen, Buttermilch und Punsch hinzugeben. Anschließend die trockenen und die feuchten Zutaten vermischen.
  3. Alles in Muffinförmchen verteilen und ca. 20 Minuten backen (Stäbchenprobe). Etwas auskühlen lassen.
Frosting
  1. Für das Frosting Butter und Kokosfett aufschlagen. Dazu sollte es zimmerwarm sein. Den Puderzucker unterrühren und so viel Milch hinzufügen, bis das Frosting eine feste cremige Konsistenz hat.
  2. Etwas der weißen Masse abnehmen und beiseite stellen. Den Rest mit roter Lebensmittelfarbe einfärben. Nun mit einem Spritzbeutel Nikolausmützen auf den Muffins formen und mit weißem Frosting Krempe und Zipfel ergänzen.
Powered byWP Ultimate Recipe

Comments

  1. EvaCh says

    Hallo,
    heute habe ich mal dieses Rezept versucht, mir haben vor allem die Zutaten gefallen,
    sehr Weihnachtlich „super“
    Auch als Backanfängerin leicht zu machen!!
    Danke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.