In der Weihnachtsbäckerei… Vanillekipferl

In 12 Tagen steht Weihnachten vor der Tür! Also wird es allerhöchste Zeit mit dem Projekt „Keksdosen füllen“ zu starten… Meine Schränke sind randvoll mit Mehl, Zucker, Butter und Nüssen, der Ofen bereit Höchstleistungen zu vollbringen und die Ärmel hochgekrempelt zum Knetmarathon. Sie kann also beginnen, die CookieDent Plätzchenwoche, in der es jeden Tag einen neuen Rezeptvorschlag für Euch geben wird; damit auch Ihr rechtzeitig zu den Feiertagen genüsslich knuspern könnt.

Den Anfang macht ein ewiger Klassiker auf der Plätzchenhitliste: Vanillekipferl…

Wie kleine Mondsicheln leuchten die typisch gebogenen Hörnchen auf dem Gebäckteller und verströmen ihren feinen Geruch. Bekannt sind die deutsch-österreichisch-böhmischen Leckerbissen seit vielen hundert Jahren; da Vanille aber  bis zur künstlichen Herstellung von Aromen unerschwinglich war, durfte bis ins 19. Jahrhundert nur der reiche Adel von dieser Nascherei kosten.

Damit die Kipferl ihre niedliche Form bekommen und auch behalten und nicht als kindliche Wurstfinger enden, forme ich zunächst eine Art Schupfnudel und biege die spitzen Enden vorsichtig zusammen. Vor dem Backen verweilen die Bleche noch eine halbe Stunde im Kühlschrank oder auf der winterlichen Terrasse, dann zerlaufen die Plätzchen nicht im heißen Ofen.

In der Schweiz nennt man das edle Gebäck übrigens „Gipfeli“. In diesem Sinne: Gehen wir ihn an unseren Aufstieg und stürmen in den kommenden sieben Tagen den Plätzchen-Gipfel!

Vanillekipferl
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
96 1 Stunde
Kochzeit Wartezeit
15 Minuten 2 1/2 Stunden
Portionen Vorbereitung
96 1 Stunde
Kochzeit Wartezeit
15 Minuten 2 1/2 Stunden
Vanillekipferl
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
96 1 Stunde
Kochzeit Wartezeit
15 Minuten 2 1/2 Stunden
Portionen Vorbereitung
96 1 Stunde
Kochzeit Wartezeit
15 Minuten 2 1/2 Stunden
Zutaten
  • 300 g Mehl
  • 120 g Zucker
  • 250 g Butter zimmerwarm
  • 3 Eigelb
  • 150 g gemahlene Mandeln
  • 1 Prise Salz
  • 1 Vanilleschote
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 100 g Puderzucker
Portionen:
Anleitungen
  1. Mehl, Zucker, Butter, Eigelb, gemahlene Mandeln, Salz und das Mark der Vanilleschote zu einem gleichmäßigen Teig verkneten. Den Teig in drei Stücke teilen, daraus Rollen formen und diese in Folie gewickelt 2 Stunden in den Kühlschrank legen.
  2. Die Rollen nacheinander aus dem Kühlschrank holen, in 32 Scheiben schneiden und aus jeder Scheibe ein Kipferl formen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und vor dem Backen erneut für 30 Minuten kühlen.
  3. In dieser Zeit den Ofen auf 180°C vorheizen und die gekühlten Kipferl 15 Minuten backen.
  4. In einem Suppenteller Puder- und Vanillezucker mischen und die noch warmen Kipferl mit zwei Gabeln darin wälzen. Vorsicht dass die mürben Plätzchen dabei nicht brechen.
  5. Nach dem vollständigen Auskühlen in Plätzchendosen aufbewaren.
Powered byWP Ultimate Recipe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.